Tarot-Decks: Das Tarot der Keltischen Feen

Bild: © panthermedia.net / ancello - Geheimnisvolle Feenwesen fordern beim Kartenlegen die Fantasie heraus

Bild: © panthermedia.net / ancello - Geheimnisvolle Feenwesen fordern beim Kartenlegen die Fantasie heraus

Als Kind sind sie uns oft begegnet, in Märchen und Filmen, auf Bildern oder in unseren Träumen. Die uralten, keltischen Fabelwesen. Die knurrigen Zwerge, die zarten Elfen, die unheimlichen Geister und die gewitzten Kobolde. Das Tarot der keltischen Feen enthält aber darüber hinaus auch noch tapfere Helden und mächtige Götter, die uns dabei helfen, mehr über uns und unser Schicksal herauszufinden. Es ist mehr als eine Ansammlung lustiger kleiner Bildchen, in ihm steckt etwas Zauberhaftes und Mystisches, das nur darauf wartet, von uns entdeckt und herausgekitzelt zu werden. Man könnte jedes einzelne, der liebevoll und detailreich gezeichneten Bilder als schmückendes Element an die Wand eines Kinderzimmers hängen, man kann jedoch auch weitaus mehr mit dem Tarot der keltischen Feen anstellen.

Der eigenen Fantasie freien Lauf lassen

Um die verschiedenen Karten zu entdecken, müssen wir unsere Fantasie einsetzen. Wir nähern uns ihnen zuerst zaghaft, doch mit der Zeit verliert sich die Scheu und die einzelnen Karten ziehen uns in ihren Bann, transportieren uns in eine andere Welt, das Reich der Fabelwesen. Die Wesen sind uns teilweise fremd, im deutschsprachigen Raum kennt man nur die wenigsten von Ihnen. Vielleicht hat man das eine oder andere Wesen schon einmal in einem Film gesehen, aber die meisten lernen wir neu kennen. Auch das beiliegende Booklet gibt uns nur wenig Informationen. Wer mehr über die dargestellten Figuren erfahren will, muss ein Nachschlagewerk oder das Internet zu Rate ziehen. Es ist nicht die Aufgabe der keltischen Feen, den Benutzer über die Mythologie aufzuklären, sie sollen unsere Fantasie anregen, unsere Intuition stimulieren. Zwar werden die traditionellen Themen der Karten weitgehend beibehalten, jedoch passen sich die Symbole der kleinen Arkana der keltischen Kultur an und bestehen aus Lanzen, Steinen und Kesseln. Die Schwerter wurden allerdings beibehalten.



Finden Sie Ihren persönlichen Wahrsager:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>