Mönch Lochen Dhar­masri – tibetischer Nyingma-Wissenschaftler

Bild: © panthermedia.net/Sebastian Duda - Buddhismus

Bild: © panthermedia.net/Sebastian Duda - Buddhismus

Ein bekannter Seher, dessen Namen sich in unseren Breitengraden kaum jemand gemerkt haben wird, kommt aus Tibet und heißt Lochen Dhar­maśrī. Er war ein buddhistischer Mönch, bedeutender Gelehrter und hat von 1654 -1717 gelebt. Er gehörte zur Phugpa-Schule der Mindröl-Ling-Tradition, eine Unterschule der Nyingma-Schule im tibetanischen Buddhismus. Das tibetanische Oberhaupt, der Dalai Lama kommt aus der Schule Karma Kargyütpa. Alle Schulen beziehen sich auf dieselbe buddhistische Schrift, legen diese jedoch auf unterschiedliche Weise aus.

Der Seher Lochen Dhar­maśrī war Abt in dem von seinem Bruder gegründeten Kloster Mindröl Ling und hatte als eine zentrale Figur in der Phugpa-Schule großen Einfluss. Besonders der Bereich der Astrologie und Astronomie wurden von ihm entscheiden mitgeprägt. Er verfasste eine Schrift mit den Titel ‘Unterweisung über Kalkulationskunde, Schein des Tagmachers’, die sich mit der Sonne auseinandersetzte. Auch über andere Bereiche der Astrologie hat der Gelehrte geschrieben, über 32 Jahre dauerten seine Forschungen.

Die tibetische Astrologie wurden von vielen Gelehrten vorangetrieben, unter anderem waren Phugpa Lhün­d­rub Gyatsho, Karma Nge­leg Tend­zin, Chö­g­yel Phagpa und natürlich auch Lochen Dhar­maśrī daran beteiligt. So entwickelte sich eine eigene tibetanische Sternen – und Himmelskunde. Die Forscher bezogen sich auf einen Text mit dem Titel ‘Vima­la­prabhā’. Sie hatten es sich zur Aufgabe gemacht, beweisen zu wollen, dass die Astrologie und Astronomie nicht verfälscht worden waren und immer noch den buddhistischen Erkenntnissen entsprachen. Interessanterweise war für die tibetanische Astronomie und Astrologie das Beobachten der Gestirne nicht von zentraler Bedeutung. Hauptsächlich ging es in der tibetanischen Forschung um Kalenderberechnungen und die Astronomie, die Astrologie wurde eher vernachlässigt. Später jedoch bekam sie eine wichtigere Rolle zugeteilt, und inzwischen wird kein einziger wichtiger Termin festgelegt, ohne vorher die Sterne zu befragen.



Finden Sie Ihren persönlichen Wahrsager:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>